AG Koordination (Zürich): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Unwesentliche Formulierungsänderungen)
Zeile 1: Zeile 1:
Damit alle AG's, grossen Projekte der Regru Zürich untereinander und mit der Nationalen Ebene des Klimastreik Schweiz sich austauschen/koordinieren und weiteres vorgehen andenken können, wurde die AG Koordination gegründet.  
+
Damit alle AG's, grossen Projekte etc. der Regionalgruppe Zürich untereinander und mit der Bundesebene des Klimastreik Schweiz (national) sich austauschen/koordinieren und weiteres vorgehen andenken können, wurde die AG Koordination gegründet.  
  
 
=== Aufgaben ===
 
=== Aufgaben ===
Die AG Koordination mobilisiert in allen AG's, uAG's, AdHoc Gruppen und grösseren Projekten sodass 1-2 Menschen an der Koordinations-Sitzung teilnehmen.
+
Die AG Koordination mobilisiert in allen AG's, uAG's, AdHoc Gruppen und grösseren Projekten, so dass 1-2 Menschen am Koordinations-Treffen teilnehmen.
  
Sie legt den Termin für die Koordinations-Sitzung fest, bereitet diese vor und moderiert sie, ohne sich explizit am Informations-Austausch zu beteiligen.  
+
Sie legt den Termin für das Koordinations-Treffen fest, bereitet dieses vor und moderiert es, ohne sich explizit am Informations-Austausch zu beteiligen.  
  
Nach der Sitzung fasst sie die Informationen die  
+
Nach der Sitzung verpackt sie das Wesentliche des Besprochenen in einer Infonachricht, welche über die internen Kommunikationskanäle (momentan auf Telegram) verbreitet wird.  
  
=== Koordinations-Sitzung ===
+
=== Koordinations-Treffen ===
Die Koordinations-Sitzung findet ca. alle 2 Wochen statt (tt.03.2020 erste Sitzung). Sie wird von den Menschen der AG Koordination organisiert. An der Sitzung machen alle Delegierten der Gruppen einen Input über, was in ihrer AG geschah seit dem letzten Treffen und was sie planen. Kein*e Delegierte*r/ anwesende Person an diesem Treffen hat eine Entscheidungesmacht, das Treffen dient nur dem Austausch, um Informationen zu zentralisieren und an die gesamte Bewegung weiterzugeben.  
+
Das Koordinations-Treffen findet ca. alle 2 Wochen statt (tt.03.2020 erste Sitzung). Sie wird von den Menschen der AG Koordination organisiert. An der Sitzung informieren alle Delegierten über den aktuellen Stand ihrer Gruppe, also was seit dem letzten Treffen geschah und was in Planung ist. Am Treffen werden keine Entscheidungen getroffen; es dient nur dem Austausch, um Informationen zu zentralisieren und an die gesamte Bewegung weiterzugeben.  
  
 
===== Ablauf =====
 
===== Ablauf =====
Inputphase aller AG's
+
# Inputphase aller AG's
 
+
# Fragerunde
Fragerunde
+
# Offene Diskussion
 
 
offene Diskussion
 
  
 
===== Ansprechperson/en =====
 
===== Ansprechperson/en =====
Raphael Burkhart
+
''Vakant''
 
 
Telegram: @RaphaelBu
 

Version vom 24. Februar 2020, 22:10 Uhr

Damit alle AG's, grossen Projekte etc. der Regionalgruppe Zürich untereinander und mit der Bundesebene des Klimastreik Schweiz (national) sich austauschen/koordinieren und weiteres vorgehen andenken können, wurde die AG Koordination gegründet.

Aufgaben

Die AG Koordination mobilisiert in allen AG's, uAG's, AdHoc Gruppen und grösseren Projekten, so dass 1-2 Menschen am Koordinations-Treffen teilnehmen.

Sie legt den Termin für das Koordinations-Treffen fest, bereitet dieses vor und moderiert es, ohne sich explizit am Informations-Austausch zu beteiligen.

Nach der Sitzung verpackt sie das Wesentliche des Besprochenen in einer Infonachricht, welche über die internen Kommunikationskanäle (momentan auf Telegram) verbreitet wird.

Koordinations-Treffen

Das Koordinations-Treffen findet ca. alle 2 Wochen statt (tt.03.2020 erste Sitzung). Sie wird von den Menschen der AG Koordination organisiert. An der Sitzung informieren alle Delegierten über den aktuellen Stand ihrer Gruppe, also was seit dem letzten Treffen geschah und was in Planung ist. Am Treffen werden keine Entscheidungen getroffen; es dient nur dem Austausch, um Informationen zu zentralisieren und an die gesamte Bewegung weiterzugeben.

Ablauf
  1. Inputphase aller AG's
  2. Fragerunde
  3. Offene Diskussion
Ansprechperson/en

Vakant