Klimastreik Schweiz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Organisation in Arbeitsgruppen)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Klimastreik Schweiz versteht sich als dezentrale, basisdemokratische und konsensorientierte Jugendbewegung. Um die anfallende Arbeit zu bewältigen, ist die Bewegung grob in eine nationale Ebene und eine regionale Ebene organisiert, teilweise gibt es auch noch eine lokale Ebene. Auf der nationalen Ebene geschieht die Arbeit bis jetzt in sieben grösseren Arbeitsgruppen, die jeweils wieder Unterarbeitsgruppen haben. Auf der regionalen Ebene existieren die Regionalgruppen, die jeweils autonom organisiert sind.  
 
Klimastreik Schweiz versteht sich als dezentrale, basisdemokratische und konsensorientierte Jugendbewegung. Um die anfallende Arbeit zu bewältigen, ist die Bewegung grob in eine nationale Ebene und eine regionale Ebene organisiert, teilweise gibt es auch noch eine lokale Ebene. Auf der nationalen Ebene geschieht die Arbeit bis jetzt in sieben grösseren Arbeitsgruppen, die jeweils wieder Unterarbeitsgruppen haben. Auf der regionalen Ebene existieren die Regionalgruppen, die jeweils autonom organisiert sind.  
  
==Organisation in Arbeitsgruppen==
+
== Ziele und Forderungen ==
 +
 
 +
== Entwicklung ==
 +
 
 +
== Basisdemokratisch, dezentral und konsensorientiert ==
 +
 
 +
== Regionalgruppen ==
 +
Es bilden sich
 +
 
 +
==Arbeitsgruppen==
 
Um die anfallende Arbeit in unserer Struktur der Freiwilligenarbeit zu bewerkstelligen, existieren diverse Arbeitsgruppen (AG).
 
Um die anfallende Arbeit in unserer Struktur der Freiwilligenarbeit zu bewerkstelligen, existieren diverse Arbeitsgruppen (AG).
 
[[File:Organigramm Climatestrike v1.png|thumb|Organisationsstruktur für das [[Zweite Nationale Treffen]]|alt=|300x300px]]
 
[[File:Organigramm Climatestrike v1.png|thumb|Organisationsstruktur für das [[Zweite Nationale Treffen]]|alt=|300x300px]]
Zeile 8: Zeile 17:
 
Die AG Coordination befasst sich mit der Koordination der Bewegung auf verschiedenen Stufen. Dazu ist sie in drei Unter-AGs (UAG) aufgeteilt:
 
Die AG Coordination befasst sich mit der Koordination der Bewegung auf verschiedenen Stufen. Dazu ist sie in drei Unter-AGs (UAG) aufgeteilt:
  
* Regional Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination der und zwischen den Regionalgruppen um den Kontakt und Informationsfluss zu garantieren.
+
*Regional Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination der und zwischen den Regionalgruppen um den Kontakt und Informationsfluss zu garantieren.
* National Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination zwischen den nationalen AGs und auf dem nationalen Level.
+
*National Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination zwischen den nationalen AGs und auf dem nationalen Level.
* Global Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination und Kontakt der Schweizer Bewegung mit ähnlichen Bewegung aus anderen Ländern und der globalen Ebene.  
+
*Global Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination und Kontakt der Schweizer Bewegung mit ähnlichen Bewegung aus anderen Ländern und der globalen Ebene.
 +
 
 +
Die AG Communication befasst sich mit der externen Kommunikation der Bewegung. Dazu ist sie in in sechs UAGs aufgeteilt:
  
Die AG Communication befasst sich mit der externen Kommunikation der Bewegung. Dazu ist sie in in sechs UAGs aufgeteilt:<br />
+
== Nationale Plenarversammlungen ==

Version vom 22. April 2019, 12:09 Uhr

Klimastreik Schweiz versteht sich als dezentrale, basisdemokratische und konsensorientierte Jugendbewegung. Um die anfallende Arbeit zu bewältigen, ist die Bewegung grob in eine nationale Ebene und eine regionale Ebene organisiert, teilweise gibt es auch noch eine lokale Ebene. Auf der nationalen Ebene geschieht die Arbeit bis jetzt in sieben grösseren Arbeitsgruppen, die jeweils wieder Unterarbeitsgruppen haben. Auf der regionalen Ebene existieren die Regionalgruppen, die jeweils autonom organisiert sind.

Ziele und Forderungen

Entwicklung

Basisdemokratisch, dezentral und konsensorientiert

Regionalgruppen

Es bilden sich

Arbeitsgruppen

Um die anfallende Arbeit in unserer Struktur der Freiwilligenarbeit zu bewerkstelligen, existieren diverse Arbeitsgruppen (AG).

Organisationsstruktur für das Zweite Nationale Treffen


Die AG Coordination befasst sich mit der Koordination der Bewegung auf verschiedenen Stufen. Dazu ist sie in drei Unter-AGs (UAG) aufgeteilt:

  • Regional Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination der und zwischen den Regionalgruppen um den Kontakt und Informationsfluss zu garantieren.
  • National Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination zwischen den nationalen AGs und auf dem nationalen Level.
  • Global Coordination: Diese UAG befasst sich mit der Koordination und Kontakt der Schweizer Bewegung mit ähnlichen Bewegung aus anderen Ländern und der globalen Ebene.

Die AG Communication befasst sich mit der externen Kommunikation der Bewegung. Dazu ist sie in in sechs UAGs aufgeteilt:

Nationale Plenarversammlungen