Regionalgruppe Bern

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klimastreikdemo Bern, Velodemo am 20. April 2019 mit rund 1000 Menschen.
Klimastreik in Bern, Rund 4500 Menschen demonstrierten auf dem Waisenhausplatz .

Die Regionalgruppe Bern von Klimastreik Schweiz versteht sich als Zusammenschluss von verschiedenen Menschen die sich für den Klimastreik im Kanton Bern einsetzen. Dabei ist es das Ziel, dass sich mit der Zeit vermehrt kleine Lokalgruppen formen und sich so die Bewegung dezentralisiert. Es existieren bereits Gruppen in Burgdorf, Oberaargau, Köniz und dem Seeland. Thun und Biel sind eigene Regionalgruppen.

Entstehung

Nachdem am 14. Dezember in Zürich zum ersten mal Menschen, grösstenteils Schüler*innen, für das Klima streikten, wurden in etlichen Städten verschiedene Regionalgruppen gegründet. So auch in Bern. Bereits eine Woche später, am Freitag 21. Dezember, fand auf dem Bahnhofsplatz um 10:00 Uhr eine erste Kundgebung für das Klima mit knapp 800 Menschen statt. Daran anschliessend bildete sich ein spontaner Demonstrationszug, welcher sich durch die berner Innenstadt bewegte.

Werte

Als Teil von Klimastreik Schweiz unterstützt die Regionalgruppe Bern die nationalen Forderungen und hält sich an den gemeinsamen Aktionskodex. Wir streben eine hierarchiefreie Bewegung an und treffen unsere Entscheidungen nach dem Konsensprinzip. Wir versuchen aktiv auf allen Ebenen alle Geschlechter mit einzubeziehen und divers zu repräsentieren.

Struktur und Organisation

Die Bewegung basiert auf einem Konzept der Dezentralisierung. Das bedeutet, dass die verschiedenen Arbeitsgruppen und Lokalgruppen möglichst viel selber Entscheiden sollen. Wichtige Entscheidungen sollen im Plenum an einer Vollversammlung getroffen werden.

Kommunikation und Austausch

Für die interne und externe Kommunikation, sowie die Speicherung von Dokumenten nutzen wir verschiedene Plattformen.

Kurze Einführung für den Discord Server von der Regionalgruppe Bern

Whatsapp

Whatsapp dient zur Mobilisierung und der Verbreitung von Informationen. Zur effizienten und gezielten Informationsverteilung wurden über 60 Gruppen für verschiedenste Gymnasien, Schulen oder Orte erstellt. Um wichtige Nachrichten in allen Chats zu teilen haben wir ein Mobilisierungs Handy. Alle zwei Wochen rotiert das Handy, so dass es immer wieder andere Menschen haben. Nachrichten, die gesendet werden sollen, können im Verteilungsplan eingetragen werden.

Im Moment werden wir mit dem Problem konfrontiert, dass die wichtigen Nachrichten auf Whatsapp nicht mehr gelesen werden oder untergehen. Aus diesem Grund befinden wir uns momentan im Aufbau von einem SMS Verteiler.

Discord

Für unseren Bewegungsinternen Austausch benutzen wir zum grössten Teil Discord. Eine kurze Einführung findest du als Bild rechts an der Seite.

Zugangslink für den Berner Server.

Drive

Im Moment speichern, sortieren und archivieren wir verschiedene Arbeitsdokumente, Bilder und Listen in einem regionalen Drive-Ordner von Bern.

Arbeitsgruppen

Wir sind in verschiedenen Arbeitsgruppen organisiert. Diese orientieren sich zu einem grossen Teil an den entsprechenden Arbeitsgruppen auf der nationalen Ebene.

AG Aktivismus (BE)

Die AG Aktivismus ist zuständig für die Organisation und Planung verschiedenster Arten von Aktionen, wie beispielsweise Streiks, Demonstrationen, Flashmobs, usw. Weiter koordiniert sie die Beschaffung der, für die Aktionen, benötigten Materialien oder dafür vorgesehene Werbung (Mobilisation). Wo nötig arbeitet sie eng mit anderen AGs zusammen. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus verschiedenen Untergruppen, sogenannten SubAGs, zusammen.

SubAG Aktivistische Kunst

SubAG Mobilisierung

SubAG Streiks und Demos

SubAG Technik

AG Bildung (BE)

Die AG Bildung sensibilisiert und informiert intern sowie extern über Inhalte welche mit der Bewegung oder der allgemeinen Thematik im Zusammenhang stehen. Dabei organisiert sich die Arbeitsgruppe meistens innerhalb von verschiedensten Projekten.

AG Finanzen (BE)

Die AG Finanzen ist für die Finanzen der Regionalgruppe Bern zuständig. Die AG besitzt keine Entscheidungsgewalt sondern ist nur zur Buchhaltung, Rückzahlung und Übersicht da.

Damit keine Einzelpersonen das Konto erstellen, wurde der Verein "Klimastreik Bern Finanzen" gegründet. Wir haben zwei Konten bei der Alternativen Bank Schweiz. Ein Einlagekonto auf welches Spenden kommen und über welches wir sämtliche Rechnungen zahlen und ein Sparkonto, an welches wir Ende jedes Monats 10 % der Einnahmen (Spenden) auf das Sparkonto überweisen. Damit wollen wir Rücklagen, für schlechtere Zeiten bilden. Zudem haben wir beschlossen 20 % der Einnahmen, sofern wir genügend finanzielle Mitel haben, an das nationale Konto der Klimastreik Schweiz Bewegung zuüberweisen.

Spenden nimmt die Regionalgruppierung gerne auf das Konto bei der Alternativen Bank Schweiz CH24 0839 0036 1750 1000 6 (Klimastreik Bern Finanzen, Bühlplatz 3, 3012 Bern) entgegen.

AG Institutionelle Beziehungen (BE)

AG Kommunikation (BE)

Die AG Kommunikation ist verantwortlich für die öffentliche Wahrnehmung der Bewegung. Dies beinhaltet unter anderem den Kontakt mit Medien, das Erstellen von Flyern oder die Handhabung der sozialen Medien. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus verschiedenen Untergruppen, sogenannten SubAGs, zusammen.

SubAG Medien

Zuständigkeiten

Die SubAG Medien Bern ist für die ganze Medienarbeit der Region Bern verantwortlich, vor allem MM schreiben und Medienanfragen (meistens über medien-bern@climatestrike.ch) weiterleiten an einer Gruppe von Freiwiligen. Dazu kommt die Koordination der Interviews etc. Es wird auch ein Medientraining (~Ende April) organisiert.

Für alle Personen die gerne freiwillig Interviews beantworten möchten (sind alle in einer WA Gruppe), haben wir ein Merkblatt vorbereitet, mit den wichtigsten Punkten zu kennen (1. Was ist unsere Bewegung 2. Agenda) und dazu noch ein paar Punkte für Interessierte (3. Medientraining 4. Fakten) (http://tinyurl.com/merkblattmedien)

Wer macht was?

Wir sind ein Team von ungefähr 12 Menschen. Es gibt Tagesverantwortliche, genau wie national. Alle sollten die Bewegung und Agenda kennen.

Arbeitsabläufe

Die Tagesverantwortlichen prüfen alle 3-4 Stunden die Email. Keine ganz fixen Arbeitsabläufe, in etwa so wie national. Es gibt aber auch ein Presse Log, ein Pressespiegel und einen Drive Ordner (der Link dazu kann gerne erfragt werden).

Ziele

Bevor es die SubAG gab, war es noch etwas chaotisch. Jetzt wollen wir eine kompetente und schnelle Auskunftsstelle sein und Klimastreik Bern in der Öffentlichkeit (Medien) gut dastehen lassen.

SubAG Kreativ

SubAG Medien

SubAG Social Media

SubAG Website