Regionalgruppe Obwalden

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Regionalgruppe Obwalden von Klimastreik Schweiz versteht sich als Zusammenschluss von verschiedenen Menschen die sich für einen umweltschonenderen Umgang im Kanton Obwalden einsetzen. Dabei sehen wir es als Stärke dass sich intern eine tiefe Gemeinschaft und Gruppendynamik bildet, welche sich extern mit Projekten und Aktionen für die Umwelt, verwirklicht. Eines unseren Hauptanliegen ist, die Obwaldner Bevölkerung über die Klimakrise aufzuklären und deren Folgen aufzuzeigen. Es existiert die Regionalgruppe Zentralschweiz, mit der die ReGru Ow in direkten Kontakt steht.

1. Mitmachen/ Einsteigen

Wenn du uns bei unserem Anliegen unterstützen möchtest, würden wir dich gerne kennenlernen! 🔥

Schreibe uns direkt an, entweder via Mail oder einer Kontaktperson (unten)

❤️ Wir würden dich gerne kennelernen ❤️
obwalden@climatestrike.ch
Robin (079 726 48 51)
Nadja (079 505 17 45)

Über Telegramm organisieren, koordinieren und gestalten wir unsere Projekte und Aktionen. Telegram.

Über Whatsapp kommunizieren wir über den Infokanal wichtige Informationen zu Events und Aktionen.

Bei Fragen, Denkanstösse und sonstigen Anliegen schreib uns doch ein Mail an: obwalden@climatestrike.ch

Erste Sitzung am 6.8.19 im Seefeld, Sarnen

Entstehung

Ende Frühling 2019 fand eine erste Demo vor dem Gemeindehaus in Sarnen statt, welche von einem kollektiv organisiert wurde und an der ca. 70 Menschen teilnahmen. Ende August, am 31.08.2019, waren in der ganzen Schweiz Landdemos geplant. Daraufhin trafen sich einige Menschen um am 31. in Obwalden etwas durchzuführen. So formte sich eine kleine Gruppe welche verschiedene Workshops, zum Thema Klima, für die Landdemo vorbereitete. Dieses kollektiv wächst durch Begegnungen und Kontakte weiterhin an. Jede*r ist herzlich willkommen mitzumachen :)

Grundsätze und Werte

Landdemo Workshop vom 31.8.19

Als Teil von Klimastreik Schweiz unterstützt die Regionalgruppe Obwalden die nationalen Forderungen und hält sich an den gemeinsamen Aktionskodex. Wir streben eine Hierarchie-freie Bewegung an und treffen unsere Entscheidungen nach dem Konsensprinzip oder der 2/3 Mehrheit. Wir wollen:

  • Zielgerichtet, Lösungs-orientiert und bedacht auf die Lösung der Klimakrise fokussiert sein.
  • Vorurteilsfrei, offen und interessiert gegenüber anderen Bewegungen, Bevölkerungsgruppen und politischen Parteien entgegentreten und versuchen den Dialog sowie gemeinsame Nenner mit ihnen zu suchen.
  • Geduldig, Stetigkeit und Ausdauer in Arbeit, Aktivismus und sozialen Beziehungen leben.
  • Unsere Aktionen immer non - violent gestalten.
  • Nachhaltige Formen des Aktivismus leben. Wir setzen großen Wert auf zwischenmenschliche Beziehungen und gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des Aktivismus.
  • Möglichst flache Hierarchien zu haben. Dafür wird der Informationsfluss möglichst transparent über den Telegramm Chat gehalten, verantwortliche Personen legitimiert und die Arbeiten und Aufgaben möglichst partizipativ gestaltet.
  • wollen offen sein für jeden und jede. Um neue Menschen leichter aufzunehmen arbeiten wir mit einem Gotti/Götti System.
  • Gemeinsam in Arbeit, Aktivismus und gelebten sozialen Beziehungen zusammenwachsen und so einen Teil von gesellschaftlichem Wandel leben.