Roundtable

Aus Klimastreik Schweiz
Version vom 28. August 2019, 14:45 Uhr von Claire D (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Roundtable bezeichnet ein informelles treffen mit Interessenvertretern typischerweise Politikern, das nicht öffentlich zugänglich ist. Es unterscheidet sich daher vom Podium das von der Diskussion mit dem öffentlichen Publikum lebt.


Organisation

Einladung

Aus gründen der Un-/Überparteilichkeit immer alle lokal relevanten Parteien oder Fraktionen einladen. Darauf achten, dass die Location nicht von einer Partei oder politischen Strömung stark geprägt ist.

Ausreichend früh einladen.

Durchführung

  • Klare Gesprächsregeln festlegen, hier ein Beispiel aus dem Aargau.
  • Einen Klaren Katalog mit Forderungen oder Diskussionspunkten Vorbereiten.
  • Eine*n Diskussionsmoderator*in und eine*n Protokollanten*innen bestimmen.
  • Eine Medienstrategie vorbereiten

Gängige tricks

Diese Liste führt einige der Tricks von Politikern auf die wir schon erlebt haben:

  • Aufgaben übernehmen um sie bewusst zu verzögern, eventuell bis nach dem nächsten Treffen
  • Termine so spät ansetzen das keine Reaktionszeit bleibt

Liste von durchgeführten Roundtablen

Datum Ort Thema Eingeladene
3.4.2019 Aargau (Erlinsbach) Klimanotstand Alle Grossratsfraktionen (ohne SVP)
7.5.2019 Aargau (Aarau) Klimanotstand Alle Grossratsfraktionen (ohne SVP / CVP)