UAG Bildungsevents (Zürich)

Aus Klimastreik Schweiz
Version vom 26. April 2020, 14:25 Uhr von Nikita (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese uAG existiert nicht mehr, der folgende Artikel ist veraltet und dient zur transparenz und Darlegung des Werdegangs des Klimastreiks.

Die UAG Bildungsevents hat sich aus dem Bedürfnis entwickelt, konkrete Veranstaltungen zur Wissensvermittlung ins Leben zu rufen. Dabei dient diese UAG als Ort, an welchem sich Interessierte sammeln und Initiativen für Projekte starten.

Veranstaltungen

Infostände nach den Streiks

Zu verschiedenen Themen, die uns beschäftigen, bereiten wir Textzusammenfassungen vor, welche ausgedruckt an einem oder mehreren Infoständen erhältlich sein wird. Dazu gehört mindestens eine Person, welche den Stand betreut, die Diskussion ein wenig führt falls dies nötig sein sollte, und allfällige Fragen beantwortet. Ziel ist die Interaktion mit interessierten Menschen, die nach dem Streik/Demonstration noch einen mentalen Input brauchen/wollen. Eine solche Veranstaltung hat am 04.05 in Winterthur in Zusammenarbeit mit der AG Bildung Winterthur stattgefunden.

Die nächste Infostand-Veranstaltung ist am 24.05 nach dem Streik in Zürich geplant. Es wird 5 Tische geben, an welchen sich interessierte Streikende über die Klimaseniorinnen, Parents for future, Klimagrosseltern, diverse wissenschaftliche Themen sowie den Klimastreik selbst informieren und austauschen können.

Zeitschmelze

Der Event "Zeitschmelze" findet am 19.05 um 14.00 in der Wasserkirche Zürich statt, in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Sarah Burger, die ihre Wachskunstwerke ausstellt. Neben Wachsskulpturen werden auch Klimastreikende anwesend sein um sich auszutauschen, zu musizieren, zu sinnieren ... eigene Aktionsformen sind willkommen, solange sie mit unseren Grundsätzen übereinstimmen :) Die Veranstaltung hat zum Ziel, Menschen Raum und Zeit zu geben, sich der Klimakrise bewusst zu werden und gemeinsam einen Umgang damit zu finden – im Hier und Jetzt, mit allen, die da sind.

Eine weitere Zeitschmelze ist in Planung, Info dazu folgen in Kürze! :)

Kundgebung zur BFI Botschaft

Der Bundesrat beschliesst alle 4 Jahre eine Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation (kurz BFI Botschaft). Dies ist die grösste Budgetvergabe seitens Bund für diesen Bereich. Nach dem ersten Spitzentreffen im April mit Vertreter*innen von Hochschulen, Wirtschaft und Gewerkschaften beginnt im Frühsommer 2019 die Redaktion dieser Botschaft, die dann Anfang 2020 dem Parlament vorgelegt werden soll. Als oberste Prioritäten stehen im Bereich Bildung die Anwendungskompetenzen für digitale Technologien (“Digital Skills”) und im Bereich Forschung und Innovation steht der Wettbewerb der Ideen ganz oben (https://www.sbfi.admin.ch/sbfi/de/home/aktuell/medienmitteilungen.msg-id-74525.html). Es fehlt ganz klar die Nachhaltigkeit als Priorität in dieser Vorbesprechung zur BFI Botschaft.

Kundgebung zur BFI Botschaft am 8. Juni 2019 auf dem Waisenhausplatz in Bern

Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, wurde am 8. Juni 2019, um 14.00 Uhr auf dem Waisenhausplatz in Bern eine Kundgebung organisiert, bei welcher gefordert wurde, dass Nachhaltigkeit als prioritäres strategisches Ziel in dieser Botschaft verankert werden muss. Die Kundgebung wurde mit Reden eingeleitet und mit Workshops zu Ökobilanzierung, Auswirkungen des Klimawandels auf unser Ökosystem und einer Diskussionsrunde zu Wirtschaftswachstumskritik fortgeführt. Dazu gab es noch eine Bastelecke, wo sich kreative Menschen ausleben konnten :)

So haben wir in unseren Augen konstruktiv Kritik an der momentanen Prioritätensetzung des Bundes im Bereich Bildung kundgetan.

Kontakt

🤝 Wir würden dich gerne kennenlernen! 💚
Ansprechspersonen zu diesem Thema Matthias
MitraTavakoli
Allgemeine Kontaktaufnahme medien@climatestrike.ch
+41 (0)52 770 12 24