Vorlage:Artikel der Woche/05: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Klima-Versammlungen (intern oft auch Climate Assemblies) sind offene Treffen, an denen Leute aus der breiten Bevölkerung Ideen einbringen und Vorschläge…“)
 
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Klima-Versammlungen]] (intern oft auch Climate Assemblies) sind offene Treffen, an denen Leute aus der breiten Bevölkerung Ideen einbringen und Vorschläge diskutieren können. Weil es die Motivation und die Produktivität erhöht, ist es oft sinnvoll, sie in grössere Projekte wie den Klima-Aktionsplan (CAP) einzubinden. Um Leuten, die bislang nicht politisch aktiv oder interessiert waren, den Einstieg zu erleichtern, finden sie oft in einem kleinen Rahmen statt (also zum Beispiel in einem Dorf, einer Stadt oder einem Quartier, wo dann breit mobilisiert werden kann).
+
[[Datei:Klimaversammlung-Diskussionsgruppe.jpg|mini|Diskussionsgruppe an der Klimaversammlung Bildung und Verkehr in Basel vom 7. Januar 2020.|200x200px]]
 +
'''[[Klima-Versammlung|Klima-Versammlungen]]''' (intern oft auch Climate Assemblies) sind offene Treffen, an denen Leute aus der breiten Bevölkerung Ideen einbringen und Vorschläge diskutieren können. Weil es die Motivation und die Produktivität erhöht, ist es oft sinnvoll, sie in grössere Projekte wie den Klima-Aktionsplan (CAP) einzubinden. Um Leuten, die bislang nicht politisch aktiv oder interessiert waren, den Einstieg zu erleichtern, finden sie oft in einem kleinen Rahmen statt (also zum Beispiel in einem Dorf, einer Stadt oder einem Quartier, wo dann breit mobilisiert werden kann).

Aktuelle Version vom 28. Januar 2020, 20:31 Uhr

Diskussionsgruppe an der Klimaversammlung Bildung und Verkehr in Basel vom 7. Januar 2020.

Klima-Versammlungen (intern oft auch Climate Assemblies) sind offene Treffen, an denen Leute aus der breiten Bevölkerung Ideen einbringen und Vorschläge diskutieren können. Weil es die Motivation und die Produktivität erhöht, ist es oft sinnvoll, sie in grössere Projekte wie den Klima-Aktionsplan (CAP) einzubinden. Um Leuten, die bislang nicht politisch aktiv oder interessiert waren, den Einstieg zu erleichtern, finden sie oft in einem kleinen Rahmen statt (also zum Beispiel in einem Dorf, einer Stadt oder einem Quartier, wo dann breit mobilisiert werden kann).