Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Knowledge

1.573 Bytes hinzugefügt, 2 Februar
keine Bearbeitungszusammenfassung
Als '''Knowledge''' oder Wissen bezeichnen wir Synapsenverknüpfungen, welche nicht direkt praktisch anwendbar sind und damit erst einmal . Es lässt sich also keine direkte Handlungsweise daraus ableitbar Handlung ableiten, wie das beim praktischen Wissen (Skill-Sharing) der Fall ist. Alles uns zugängliche Wissen kann in ein Spektrum zwischen Natur- bis Geisteswissen eingeteilt werden. Naturwissen bezeichnet das Beschreiben von Systemen, wobei welche ihre Regeln ausserhalb der Übergang erstaunlich klar istBeeinflussung durch den Menschen haben (Systeme erster Ordnung). Im Gegensatz dazu bezeichnet Geisteswissen das Beschreiben von Systemen, welche in ihren Regeln menschengemacht und sozialisiert sind. Diese Systeme lassen sich aber durchaus gegenseitig durch den Menschen beeinflussen und immer stärker beeinflusstverändern sich somit auch, wenn man sie beschreibt (Systeme zweiter Ordnung).
== Definition ==
=== Definition ===
Als Naturwissen bezeichnen wir allgemeingültige Aussagen, welche nicht direkt von uns Menschen abhängig sind. Die Grundlagen der Physik, Biologie und Chemie spielen sich genau gleich ab, unabhängig davon, ob wir sie beobachten oder nicht – sie sind damit Systeme erster Ordnung. Wir können ihr systematisches Zusammenspiel bisher nicht beeinflussen, sondern nur einzelne Zutaten verändern oder hinzufügen– wobei diese Aussage spätestens bei der Quantenphysik ihre Allgemeingültigkeit verliert.
== Geisteswissen ==
 
=== Definition ===
Der Mensch ist das einzige Tier, bei dem der Bauplan des Gehirns nicht bereits vorgegeben ist: Kommt er auf die Welt, hat er bereits gelernt, die meisten Muskeln anzusprechen, aber er weiss noch nicht, was sein Platz in der Gesellschaft sein wird oder wie die Gesellschaft zusammen funktionieren wird: Würde ein vor 20'000 Jahren geborenes Kind direkt nach der Geburt nicht mehr bei seinen Eltern, die Jäger*innen und Samler*innen waren aufwachsen, sondern durch eine Zeitmaschine direkt zu uns kommen, wäre es trotzdem fähig, sich in der heutigen globalisierten Welt zurecht zu finden (oder auch nicht, aber das geht uns ja genau so).
 
Es gibt also kein genetisches Programm dafür, wie wir zusammen leben, es ist sozialisiert und damit durch uns Menschen beeinflussbar, auch wenn es durch gewisse genetische Programme (oder durch Bindungen, welche bereits im Mutterleib geschehen) vorgegeben ist. Durch den Versuch, solche Systeme zu beobachten und allgemeingültige Aussagen darüber zu verfassen, werden diese Systeme aber immer auch verändert.
== Gegenseitige Beeinflussung ==
Beispiele wie zB. Gen-Veränderung…
Bürokraten, interface-admin, Administratoren
1.650
Bearbeitungen

Navigationsmenü