Knowledge: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klimastreik Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Als '''Knowledge''' oder Wissen bezeichnen wir Synapsenverknüpfungen, welche nicht direkt in einem praktisch anwendbaren Wissen enden. Alles uns zugängliche Wissen kann in ein Spektrum zwischen Natur- bis Geisteswissen eingeteilt werden, wobei der Übergang erstaunlich klar ist, sich aber durchaus gegenseitig und immer stärker beeinflusst.
+
Als '''Knowledge''' oder Wissen bezeichnen wir Synapsenverknüpfungen, welche nicht direkt praktisch anwendbar sind und damit erst einmal keine direkte Handlungsweise daraus ableitbar ist. Alles uns zugängliche Wissen kann in ein Spektrum zwischen Natur- bis Geisteswissen eingeteilt werden, wobei der Übergang erstaunlich klar ist, sich aber durchaus gegenseitig und immer stärker beeinflusst.
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
Wissen hat zum Ziel, allgemeingültige Aussagen zu treffen. Häufig muss dieses durch andere Quellen belegt werden. Je mehr Quellen unabhängig voneinander zur selben Aussage gelangen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Wissen wahr (also allgemeingültig) ist. Durch die Wahl von geeigneten wissenschaftlichen Methoden (z.B. empirische Forschung, Kontrollgruppen, Unabhängigkeit, …) lassen sich die Qualität der Untersuchungen zudem massiv verbessern. Die menschliche Geschichte hat aber gezeigt, dass wir uns sehr häufig irren, weil wir in einer beschränkten subjektiven Sichtweise versuchen, objektive Aussagen zu formulieren. Es ist deshalb zentral, sich der eigenen subjektiven Sichtweise möglichst bewusst zu werden.
+
Wissen hat zum Ziel, allgemeingültige Aussagen zu treffen und damit ein Verständnis für die Welt zu schaffen. Häufig muss dieses durch andere Quellen belegt werden. Je mehr Quellen unabhängig voneinander zur selben Aussage gelangen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Wissen wahr (also allgemeingültig) ist. Durch die Wahl von geeigneten wissenschaftlichen Methoden (z.B. empirische Forschung, Kontrollgruppen, Unabhängigkeit, …) lassen sich die Qualität der Untersuchungen zudem massiv verbessern. Die menschliche Geschichte hat aber gezeigt, dass wir uns sehr häufig irren, weil wir in einer beschränkten subjektiven Sichtweise versuchen, objektive Aussagen zu formulieren. Es ist deshalb zentral, sich der eigenen subjektiven Sichtweise möglichst bewusst zu werden.
  
 
== Naturwissen ==
 
== Naturwissen ==

Version vom 2. Februar 2020, 22:44 Uhr

Als Knowledge oder Wissen bezeichnen wir Synapsenverknüpfungen, welche nicht direkt praktisch anwendbar sind und damit erst einmal keine direkte Handlungsweise daraus ableitbar ist. Alles uns zugängliche Wissen kann in ein Spektrum zwischen Natur- bis Geisteswissen eingeteilt werden, wobei der Übergang erstaunlich klar ist, sich aber durchaus gegenseitig und immer stärker beeinflusst.

Definition

Wissen hat zum Ziel, allgemeingültige Aussagen zu treffen und damit ein Verständnis für die Welt zu schaffen. Häufig muss dieses durch andere Quellen belegt werden. Je mehr Quellen unabhängig voneinander zur selben Aussage gelangen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Wissen wahr (also allgemeingültig) ist. Durch die Wahl von geeigneten wissenschaftlichen Methoden (z.B. empirische Forschung, Kontrollgruppen, Unabhängigkeit, …) lassen sich die Qualität der Untersuchungen zudem massiv verbessern. Die menschliche Geschichte hat aber gezeigt, dass wir uns sehr häufig irren, weil wir in einer beschränkten subjektiven Sichtweise versuchen, objektive Aussagen zu formulieren. Es ist deshalb zentral, sich der eigenen subjektiven Sichtweise möglichst bewusst zu werden.

Naturwissen

Definition

Als Naturwissen bezeichnen wir allgemeingültige Aussagen, welche nicht direkt von uns Menschen abhängig sind. Die Grundlagen der Physik, Biologie und Chemie spielen sich genau gleich ab, unabhängig davon, ob wir sie beobachten oder nicht – sie sind damit Systeme erster Ordnung. Wir können ihr systematisches Zusammenspiel bisher nicht beeinflussen, sondern nur einzelne Zutaten verändern oder hinzufügen.

Geisteswissen

Gegenseitige Beeinflussung